Das Schloss – Lost Place, Thüringen

Das Schloss – ein Lost Place

Das Schloss fanden wir durch Zufall bei unserer Urlaubstour als wir durch ein kleines, ruhiges Örtchen fuhren. Viel gibt es leider nicht zu erzählen…….. Ich habe nur Bilder von außen gemacht da eine alleinige Innenbesichtigung einfach zu gefährlich in dem maroden Bau gewesen wäre. Durch die kaputten Fenster konnte man erkennen, das es teilweise schon eingestürzte Decken gab oderteilweise auch sogar gar keine mehr.

 

Schloss Lost9Schloss, Lost, Lost place

 

 

 

Hier ein paar Eckdaten:

 

Um 1535 – 1538 fing man an auf den Resten einer mittelalterlichen Wasserburg das Schloss zu errichten.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde das Schloss umfangreich umgebaut und erweitert, der Nordflügel entstand 1730–1735. Das Gebäude wurde um 1887 verkauft. Weitere Besitzwechsel folgten. Zeitweise diente das Schloss als Zigarrenfabrik. Die katholische Kirchengemeinde hielt ab 1948 Gottesdienste in dem Gebäude ab. Teile des Schlosses wurden als Wohnungen vermietet. 1965 erwarb der Rat des Bezirkes den Place und übertrug es 1967 in die Rechtsträgerschaft der Gemeinde. Diese richtete den Sitz der Gemeindeverwaltung, Kulturräume, das Standesamt und eine Bibliothek im Schloss ein. 1992 verkaufte die Gemeinde das Gebäude an einen Investor, der es zunächst verfallen ließ.

 

Schloss, Lost, Lost place

 

In den letzten Jahren ist der älteste Teil –  die Kemnate –  rekonstruiert worden. Ein Teil des Bauwerkes wird als Gemeindebibliothek genutzt, große Teile stehen noch immer leer.

Hufeisenförmiger Bau mit Kemenate an NO-Ecke, viergeschossiger Westflügel mit Wendelstein.

 

Möchtest du mehr Bilder sehen:

Schloss - Lost